2401 Jobs in Schleswig-Holstein

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Erzieher*in als Springerkraft (m/w/d) im stationären Bereich
AWO Schleswig-Holstein gGmbH Jugend- und Familienhilfe Region Süd-West
Elmshorn

Für den Einsatz in den stationären Einrichtungen im Kreis Pinneberg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Erzieher*in (m/w/d) als Springerkraft im Gruppendienst.Zu besetzen ist eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39,0 Std, auf Wunsch ist auch Teilzeit möglich (mind. 20h). Die Option auf eine feste Anbindung in einem Bestandsteam/ Einrichtung besteht nach ca. einem Jahr! Die stationären Wohngruppen der AWO Schleswig-Holstein gGmbH, Jugend- und Familienhilfe, sind Bestandteil eines differenzierten Jugendhilfeangebotes der Arbeiterwohlfahrt. In den Gruppen in Elmshorn, Wedel, Uetersen und Itzehoe werden die dort lebenden Kinder und Jugendlichen zwischen 12-21 Jahren im Rahmen der Hilfemaßnahme gemäß §§ 34, 41 SGB VIII über Tag und Nacht betreut, versorgt und gefördert. Im Vordergrund steht die Umsetzung der in der Hilfeplanung erarbeiteten Ziele. Die Wahrnehmung der Aufsichtspflicht und der Schutz der Kinder und Jugendlichen basieren auf einer gewaltfreien und wertschätzenden Pädagogik. Zur Mutter/Vater-Kind-Einrichtung gehören mehrere Wohnbereiche für Schwangere und Mütter/ Väter mit deren Kindern von 0 bis 6 Jahren im Raum Uetersen. Die Mütter/ Väter werden dort durch eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung bis hin zur ambulanten Betreuung im eigenen Wohnraum unterstützt, um die Entwicklung von Kind, Mutter/Vater sowie deren Beziehung gleichermaßen gelingend zu gestalten.

Staatlich anerkannte/n Erzieher/in (m,w,d,)
Gemeinde Fockbek
Breiholz

Amt Hohner Harde Der Amtsvorsteher Gemeinde Breiholz Das Team der Kindertagesstätte „Eiderzwerge“ sucht ab sofort Verstärkung! Breiholz ist die südlichste Gemeinde im Amt Hohner Harde und befindet sich auf der Südseite der Eider. Sie gehört geographisch zum Landesteil Holstein. Die Gemeinde liegt landschaftlich sehr reizvoll zwischen der Eider und dem Nord-Ostsee-Kanal. In der Gemeinde leben, wohnen und arbeiten ca. 1500 Einwohner/innen. Die Infrastruktur ist geprägt von Einkaufsmöglichkeiten, gastronomischen und handwerklichen Betrieben. Ein vielfältiges Vereinsleben und der gemeindliche Kindergarten runden das attraktive Angebot ab. Bereichern Sie unser Team als staatlich anerkannte/n Erzieher/in (m,w,d,) Die Stelle ist wahlweise in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen. Der kommunale Kindergarten ist täglich in der Zeit von 07.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Die Kinder werden in drei Gruppen, zwei Regelgruppen und einer altersgemischten Gruppe mit Kindern unter 3 Jahren, betreut. Täglich kümmern sich zwei ausgebildete Betreuer/innen pro Gruppe um die Kinder, die individuell nach den Bildungsleitlinien gefördert werden. Es liegt dem Kindergarten viel daran, dass die Kinder ihre eigene Entwicklung gemäß ihres Alters aktiv mitgestalten und dabei ihre eigenen Ideen umsetzen. Die Aufnahme in den Kindergarten wird nach dem „Berliner Modell“ gestaltet. Das heißt jedes Kind hat bis zu drei Wochen Zeit, sich von seinen Eltern abzunabeln und kann sich an die Bezugsperson und Kinder gewöhnen. Viel Spaß und Freude haben die Kinder in den gemütlich gestalteten Räumen und auf dem großen Außengelände, das zu jeder Jahreszeit fast täglich genutzt wird. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an der Persönlichkeit und der Lebenssituation des Kindes mit seinen Stärken und Schwächen. Das Kind wird in seinem Entwicklungsprozess unterstützt, indem Impulse und Hilfestellungen gegeben werden. Kinder benötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es ihnen ermöglichen den Alltag selbstbestimmt, sozialverantwortlich und wissend in der Gemeinschaft zu bewältigen. Die Kita versteht sich als eine familienunterstützende Einrichtung mit einem eigenständigen Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsauftrag.

Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter im Bereich Wohngeld (m/w/d)
Stadtverwaltung Quickborn
Quickborn

Quicklebendig zwischen Natur und Metropole Die Stadtverwaltung Quickborn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter im Bereich Wohngeld für die Abteilung Leistungsgewährung im Fachbereich Bürgerdienste (m/w/d) Kennziffer: 22.2024 zunächst befristet auf ein Jahr in Vollzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen Arbeitszeit von 39 Stunden wöchentlich. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a TVöD. Warum Quickborn? Die Stadt Quickborn mit ihren ca. 22.000 Einwohnern liegt naturumgeben und trotzdem verkehrsgünstig innerhalb der Metropolregion Hamburg. Durch eine zeitgemäße Infrastruktur sowie viele Naherholungsmöglichkeiten vereint die Eulenstadt einen hohen Lebens- und Freizeitwert in sich. Die Stadtverwaltung Quickborn mit ihren 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sich als moderne und familienfreundliche Arbeitgeberin. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wird durch eine flexible Arbeitszeitregelung auch im Home-Office aktiv gelebt. Eine fortschreitende Digitalisierung ist für uns genauso selbstverständlich wie ein Bekenntnis zum Klimaschutz. Unsere Verwaltungsleistungen bringen wir derzeit auch in die Verwaltungsgemeinschaften mit den Gemeinden Bönningstedt und Hasloh im Kreis Pinneberg, Ellerau im Kreis Segeberg, Ascheberg im Kreis Plön sowie dem Gewässerunterhaltungsverband Schwentinegebiet im Kreis Plön ein. Die Stadt Quickborn ist damit Dienstleister für die Anliegen von über 40.000 Bürgerinnen und Bürgern.

Bauingenieur*in (m/w/d)
Kreis Steinburg
Itzehoe

Der Kreis Steinburg vereint aufgrund seiner Lage im Südwesten Schleswig-Holsteins die Vorteile des Lebens in der Metropolregion Hamburg und des Lebens im Grünen miteinander. Umgeben von Nord-Ostsee-Kanal, Elbe und Stör ist das Kreisgebiet geprägt von der hügeligen Geest- und der saftig grünen Marschlandschaft. Zum Kreis Steinburg mit rund 132.500 Einwohner*innen gehören fünf Städte und 106 Gemeinden. Die Kreisverwaltung mit über 600 Mitarbeiter*innen versteht sich als moderner Dienstleistungsbetrieb mit einer innovativen und zukunftsorientierten Verwaltung. Beim Kreis Steinburg ist im Amt für Kreisstraßen in der Abteilung „Straßen- und Brückenbau“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle als Bauingenieur*in(EG 11 TVöD-VKA) zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Wir über uns: Das Amt für Kreisstraßen ist verantwortlich für die Unterhaltung der Kreisstraßen mit einer Länge von 265 km, den angegliederten Radwegen von 104 km Länge und den dazugehörigen 47 Brückenbauwerken, einschließlich des Betriebes der Klappbrücke über die Stör in Heiligenstedten. Zu den Aufgaben des Amtes gehört auch die Straßenunterhaltung in den Mitgliedsgemeinden des Wegeunterhaltungsverbandes WUV, einem Zusammenschluss von rund 100 kreisangehörigen Gemeinden. Du möchtest beim Aufbau und bei der Gestaltung des neuen Amtes für Kreisstraßen im neuen Dezernat IV Bauen und Umwelt mithelfen? Du freust dich auf einen sicheren, interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einer modernen Verwaltung? Wenn Begriffe wie Einsatzfreude und Teamgeist für dich keine Fremdwörter sind, ist eine Tätigkeit beim Kreis Steinburg für dich genau das Richtige!

Forstwirt*in (m/w/d)
Stadt Itzehoe
Itzehoe

Die Kreisstadt Itzehoe (rd. 32.000 Einwohner*innen) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Forstwirt*in (m/w/d) Arbeitsort: Forstflächen der Stadt Itzehoe und des Kreises Steinburg Zentraler Treffpunkt: Bauhof des Kommunalservice Itzehoe, Hafenstr. 7 in ItzehoeAufgabenbereich: handwerkliche Tätigkeiten im forstwirtschaftlichen BereichBezahlung: Entgelt nach EG 5 TVöD-VKAVollzeit: saisonale Arbeitszeit, im Jahresdurchschnitt 39,0 WochenstundenBeschäftigungsdauer: unbefristetBewerbungsfrist: 30. April 2024 Der Forstbetrieb der Stadt Itzehoe besteht aus den Forstflächen der Stadt Itzehoe und des Kreises Steinburg in einer Gesamtgröße von rd. 500 ha. Der Forstbetrieb liegt im Bereich des Wuchsbezirkes Holsteiner Geest. Die von der vorletzten Eiszeit geprägten Standorte sind sehr variabel und kleinräumig. Das Waldbild ist dadurch vielfältig, abwechslungsreich und interessant. Zahlreiche Waldwiesen lockern das Waldbild auf und machen so den Stadtforst für Waldbesucher*innen aller Art zu einem beliebten Aufenthaltsort. Im Betrieb finden sich mehrere gesetzlich geschützte Lebensräume, zumeist artenreiche Buchenwälder. Bei den Laubbaumarten nimmt die Rotbuche mit 28,5 %, bei den Nadelbaumarten die Fichte mit 16,6% den größten Flächenanteil ein. Die Laubbaumarten nehmen aktuell zwei Drittel, die Nadelbaumarten ein Drittel der Waldflächen ein. Bei der Altersklassenverteilung stechen die 61-80-j. Bestände mit 25% der Waldfläche deutlich heraus. In vier Forstökokonten und anderen naturschutzwertvollen Beständen besteht in einer Größenordnung von rd. 30 ha ein freiwilliger Nutzungsverzicht. Die Forstflächen der Stadt Itzehoe werden nach den Prioritäten 1. Ökologie 2. Naherholung 3. Forstwirtschaft bewirtschaftet. Ziel ist es seit nunmehr über drei Jahrzehnten, die Waldflächen so umzuwandeln, dass forstlich mittel- bis langfristig eine naturgemäße Waldbewirtschaftung möglich werden kann. Die Zielsetzung des Kreises Steinburg für seine Forstflächen setzt die erste Priorität auf die klassische Forstwirtschaft, wobei auch hier größter Wert auf die Berücksichtigung von ökologischen Aspekten in der Waldpflege und den Aufforstungen gelegt wird. Das Team der Försterei der Stadt Itzehoe besteht aus dem Leiter sowie zwei Forstwirt*innen. Es ist organisatorisch dem städtischen Bauamt und hier der Umweltabteilung zugeordnet. Die Försterei ist seit langem Ausbildungsbetrieb. Die Geschäftsstelle der Försterei befindet sich in der Straße Bökenberg in Itzehoe. Die Forstwirt*innen sind auf dem Bauhof des Kommunalservice Itzehoe untergebracht. Hier ist Arbeitsbeginn und -ende. Dort stehen Aufenthaltsraum, Spinde und sanitäre Einrichtungen den Mitarbeiter*innen zur Verfügung. Auch der Dienstwagen ist dort untergebracht. Außerdem verfügt die Stadtförsterei in der Abt. 13 des Revierortes Pünstorf über ein Betriebsgelände vor Ort mit Aufenthaltsraum, Werkstatt und Materiallager.

1 Filter aktiv