Die Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR), ein gemeinsames Kommunalunternehmen der schleswig-holsteinischen Kreise mit Sitz in Kiel, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Gemeinsame Prüfinstitution der Kreise und kreisfreien Städte im Bereich der Eingliederungshilfe nach dem SGB IX

 

zwei Prüfer*innen (w/m/d)

- bis Besoldungsgruppe A 12 SHBesG bzw. Entgeltgruppe 11 TVöD/VKA –

 

in Vollzeit.

 

Es handelt sich zum einen um eine unbefristete Stelle sowie zum anderen um eine zunächst voraussichtlich bis zum 25.10.2023 befristete Elternzeitvertretung. Auch eine Abordnung ist mit Einverständnis des abordnenden Arbeitgebers/Dienstherren grundsätzlich möglich.

 

Zu Ihren Aufgaben zählen im Wesentlichen die Durchführung von Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen von Leistungsangeboten der Eingliederungshilfe in Schleswig-Holstein sowie die Beratung von Leistungserbringern und Kommunen über die Weiterentwicklungsmöglichkeiten auf der Grundlage der festgestellten Prüfergebnisse. Sie wirken darüber hinaus bei der Umsetzung der Vergütungskürzung gem. § 129 SGB IX mit.

 

Wir suchen eine selbständige und entscheidungsfreudige Persönlichkeit, die Interesse an einer Prüfungstätigkeit und auch an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Prüfprozesses und der Erarbeitung von Prüfkriterien und ihrer Anwendung in der Praxis hat.

Erforderlich sind:

  • die bestandene Prüfung zum/zur Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) / Bachelor of Public Administration (FH) bzw. die Angestelltenprüfung II oder

  • ein Studium im betriebswirtschaftlichen oder pädagogischen Bereich (Diplom/Bachelor) oder

  • ein vergleichbar geeignetes Studium oder

  • eine vergleichbar geeignete Ausbildung, soweit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen mit gleichwertigen Kenntnissen sowie Vorerfahrungen im Bereich der Eingliederungshilfe bestehen;

  • die Fahrerlaubnis der Klasse B mit Einsatz Ihres privaten PKW gegen angemessene Kostenerstattung.

Daneben werden erwartet:

  • eigenverantwortliches und strukturiertes Arbeiten

  • hohe Motivation

  • Kooperations- und Konfliktfähigkeit

  • Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten

  • Präzise und verbindliche Schriftsprache

  • Teamfähigkeit

  • wirtschaftliches und juristisches Grundverständnis

  • sicherer Umgang mit dem PC (insbesondere MS Word, Excel, Outlook)

 

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich des SGB IX, insbesondere in der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung in einer modernen, engagierten und multiprofessionellen Verwaltung

  • ein dynamisches, interdisziplinär besetztes Team, viel Freiraum für Eigeninitiative

  • ein sehr gutes Betriebsklima aufgebaut auf kollegialem Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung

  • eine systematische Einarbeitung in ein nicht alltägliches Aufgabengebiet

  • gute Fortbildungsmöglichkeiten

  • ein attraktives Vergütungsmodell bei einer guten „Work-Life Balance“ mit 39 bzw. 41 Stunden/Woche bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber

  • gleitende Arbeitszeiten und die Möglichkeit von Homeoffice

  • moderne Büros und neueste technische Ausstattung im Zentrum der Landeshauptstadt Kiel

  • verkehrsgünstige Anbindung zum Hauptbahnhof und zur Autobahn, Linienbusverkehr der Landeshauptstadt Kiel

 

Die KOSOZ AöR fördert die Gleichstellung ihrer Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag für alle Bürger*innen und gestalten Sie das vielfältige Zusammenleben in unserem Land in einer weltoffenen und zukunftsorientierten Institution.

 

Die KOSOZ AöR ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen bzw. zu erhalten. Wir begrüßen es daher sehr, wenn sich geeignete Frauen bewerben. Bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen vorrangig berücksichtigt. Auch Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen mit einer Wunscharbeitszeit ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Kontakt und Bewerbung:

Zur Beantwortung Ihrer Fragen steht Ihnen die Leiterin der Gemeinsamen Prüfinstitution, Frau Monika Popanda (Tel.: 0431 530 551-46), gerne zur Verfügung.

 

Wenn Sie sich vorstellen können, sich den Aufgaben und Anforderungen dieser Tätigkeit zu stellen, dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per Email in einer zusammenhängenden PDF-Datei, bis zum

 

16.07.2022

 

unter dem Betreff „Bewerbung Prüfinstitution“ per E-Mail an

bewerbermanagement@vak-sh.de z.Hd. des geschäftsführenden Vorstandsmitglieds Dr. Jonathan Fahlbusch.

 

Wichtig! Aus Gründen der Daten- und IT-Sicherheit werden E-Mailanhänge / -anlagen im Word-, Bild- oder zip-Format nicht geöffnet, sodass Ihre Bewerbung in diesem Fall nicht berücksichtigt werden kann.

Wie Sie Ihre Word- und Bilddateien in ein PDF konvertieren und zusammenfassen können, erfahren Sie unter anderem hier: https://smallpdf.com/de/word-in-pdf oder https://de.pdf24.org.

Jetzt bewerben

zwei Prüfer*innen (w/m/d)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBS.sh ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR)

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR)

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Befristete Anstellung, Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit
Arbeitsort Hopfenstr. 2d, 24114 Kiel

Arbeitgeber

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR)

Kontakt für Bewerbung

Herr Nielsen