Verfahrenslotsin/Verfahrenslotse (m/w/d)

Eutin
Kreis Ostholstein
Gehaltsinformation: EG S 15 / 9b TVöD / BesGr A10 SHBesO

Kreis Ostholstein - Mein Zuhause

 

Der Kreis Ostholstein, in dem rund 200 000 Menschen leben, vereint Urbanität, kulturelle Vielfalt und einzigartige Natur, direkt an der Küste oder in den Wäldern der Holsteinischen Schweiz. Nicht ohne Grund gehört diese Region zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland. Für seine Bürgerinnen und Bürger ist der Kreis Ostholstein Dank seiner ca. 700 Beschäftigten ein moderner Dienstleister und kompetenter Ansprechpartner. Für unsere Mitarbeitenden sind wir ein flexibler, familienfreundlicher und zuverlässiger Arbeitgeber.

 

Der Kreis Ostholstein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Soziale Dienste der Jugendhilfe eine/n

 

Verfahrenslotsin / Verfahrenslotsen (m/w/d)

 

(EG S 15 / 9b TVöD / BesGr A10 SHBesO – Vollzeit/Teilzeit)

 

Zu besetzen ist eine unbefristete Vollzeitstelle.

Ihr wesentlicher Aufgabenbereich umfasst:

Die Wahrnehmung der Aufgaben als Verfahrenslotse/Verfahrenslotsin nach § 10 b SGB VIII, u.a.

  • unabhängige, weisungsungebundene Unterstützung und Begleitung von jungen Menschen sowie deren Personensorge- und Erziehungsberechtigten ggf. auch vor Ort

  • Unterstützung der örtlichen Träger der Jugendhilfe bei der Zusammenführung von Leistungen der Eingliederungshilfe

  • Erarbeitung und Weiterentwicklung eines Konzeptes sowie die Umsetzung eines kommunalen Teilhabenetzwerks, das die Nutzung von Synergieeffekten bereits bestehender Ressourcen ermöglicht unter Einbindung und Vernetzung bestehender Strukturen

  • der Selbsthilfe, Wohlfahrtspflege, Beratungsstellen, Einrichtungen und anderer Stellen

  • halbjährliche Berichterstellung über Erfahrungen der strukturellen Zusammenarbeit mit

  • anderen Stellen und öffentlichen Einrichtungen, insbesondere Rehabilitationsträgern

Vorausgesetzt werden

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit / Sozialpädagogik (Diplom / BA) mit staatlicher Anerkennung bzw. ein abgeschlossenes sozial- oder gesundheitswissenschaftliches Studium (Diplom / BA) wie z.B. der Erziehungswissenschaften, Psychologie, Public Health oder

  • die Laufbahnprüfung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt / Dipl. Verwaltungswirt/in der Laufbahngruppe Allgemeine Dienste (früher: gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) oder eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten / Ablegung der 1. Angestelltenprüfung mit erfolgreich abgelegter 2. Angestelltenprüfung,

  • mehrjährige Erfahrungen in der öffentlichen Jugendhilfe,

  • Kenntnisse im SGB VIII und SGB IX,

  • Kenntnisse im Umgang mit MS Office,

  • Kenntnisse in Gesprächsführung,

  • Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit, Vermittlungsfähigkeiten, Innovationskompetenz, Kompetenz der Problemanalyse und Problemlösung und Verantwortungsbewusstsein,

  • der Führerschein der Klasse B,

  • die Bereitschaft zum Außendienst und

  • zum Dienst außerhalb der Rahmenarbeitszeit sowie

  • körperliche Eignung für die aufsuchende Tätigkeit.

 

Für die Wahrnehmung der Tätigkeit sollten Sie über

  • mehrjährige Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung,

  • Kenntnisse im SGB III, V, X, XI und XII,

  • Kenntnisse im KKG, KSchutzG, KJSG,

  • Kenntnisse mit der UN-BRK,

  • Kenntnisse im FamFG, GVG, JGG, BGB und SchulG,

  • Kenntnisse im Fachverfahren LÄMMkomLISSA,

  • Kenntnisse in Präsentationstechniken,

  • Kenntnis des Fachkonzeptes lösungs-, ressourcen- & sozialraumorientierte Jugendhilfe,

  • Kenntnisse und Durchführung des ganzheitlichen Ansatzes der humanistischen Psychologie und

  • Methodenkompetenzen: Casemanagement und sozialpäd. Diagnostik/Gefährdungseinschätzung verfügen

 

sowie wünschenswerterweise

  • Englischkenntnisse besitzen

  • und ggfs. den privaten PKW einsetzen.

Darauf können Sie sich freuen:

  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten auch in Teilzeitmodellen und Homeoffice,

  • umfangreiche interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,

  • vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements (und Angebote zur Gesundheitsförderung),

  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung (Kindernotfallbetreuung),

  • Zuschuss zum NAH.SH-Jobticket,

  • Zuschuss zum Kauf oder Leasing eines Fahrrads,

  • E-Fahrzeuge für Dienstreisen,

  • überdachte Fahrradstellplätze und kostenlose Parkplätze in unmittelbarer Nähe,

  • attraktive Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen),

  • 30 Tage Urlaub im Jahr.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (u.a. tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 23.06.2024 mit Bezug auf die Ausschreibungskennziffer 89_511_e an die unten angegebene Adresse oder per E-Mail an personal@kreisoh.de.

 

Der Kreis Ostholstein möchte, dass sich Menschen im Kreis gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft soll sich auch in unserer Kreisverwaltung widerspiegeln. Frauen und Männer sind in gleicher Weise für diese Aufgabe geeignet. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung erhalten eine faire Chance.

 

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Fachdienstes Soziale Dienste der Jugendhilfe, Herr Gerken, Tel. 04521/788-340, gerne zur Verfügung.

 

Kreis Ostholstein

Fachdienst Personal und Organisation

Lübecker Straße 41

23701 Eutin

www.kreis-oh.de

Kontakt für Bewerbung

Herr Gerken
Soziale Dienste der Jugendhilfe

Arbeitsort

Lübecker Straße 41, 23701 Eutin

Mehr zum Job

Gehaltsinformation EG S 15 / 9b TVöD / BesGr A10 SHBesO
Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie , Mit Berufserfahrung (mehr als 3 Jahre)
Arbeitsort
Lübecker Straße 41, 23701 Eutin