Studium (Diplom) Finanzwirt/in (w/m/d)

Itzehoe
veröffentlicht
Gehaltsinformation: Das Grundgehalt beträgt während der Ausbildung 1.344,56 Euro und nach erfolgreich abgelegter Laufbahnprüfung 2.852,67 Euro (Besoldungsordnung A 9).

(Diplom-)Finanzwirtinnen und (Diplom-)Finanzwirte (FH) gehören zur Laufbahn der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Steuerverwaltung. In dieser Laufbahn steht Ihnen ein breites Betätigungsfeld offen.

Deine Aufgaben

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der steuerlichen Rechtsanwendung sowohl im Innendienst (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen und Einsprüchen) als auch im Außendienst (z. B. Betriebsprüfung oder Steuerfahndung). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, als Sachgebietsleitung Personal- und Führungsverantwortung zu übernehmen.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind abwechslungsreiche Wechsel der Aufgabenbereiche möglich. Nach Abschluss der Ausbildung werden zudem vielfältige Fortbildungsmaßnahmen angeboten.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wer (Diplom-)Finanzwirtin bzw. (Diplom-)Finanzwirt werden möchte, sollte...

  • gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit besitzen.

  • gerne im Team arbeiten.

  • leistungsbereit und zielorientiert sein

  • sorgfältig und genau arbeiten.

  • Fähigkeit zur Selbstkritik haben.

  • über logisches Denkvermögen verfügen

  • bereit sein, sich im Laufe des Arbeitslebens regelmäßig weiterzubilden.

Welche Berufschancen gibt es?

Bei entsprechender Eignung und Qualifikation stehen Ihnen Führungspositionen als Sachgebietsleiterin bzw. Sachgebietsleiter offen.

 

Anzahl der Ausbildungsplätze:
Im Jahre 2022 werden in Schleswig-Holstein insgesamt 110 Finanzanwärterinnen und Finanzanwärter eingestellt.

 

Übernahmemöglichkeiten nach der Ausbildung:
Nach erfolgreicher Laufbahnprüfung kann eine Übernahme ins Beamtenverhältnis auf Probe möglich sein. In den letzten Jahren sind alle Finanzanwärterinnen und Finanzanwärter übernommen worden.

 

Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten:
Nach der Ausbildung bietet Ihnen die Steuerverwaltung ein umfangreiches Fortbildungsangebot an, um sich in Ihrem jeweiligen Aufgabengebiet weiter qualifizierten zu können.

Bewirb Dich bis zum 30.09.2022 und komm in unser Team!

Theorie:
Neben umfassenden Kenntnissen im Steuerrecht vermittelt das Studium im Fachbereich Steuerwesen der FHVD auch die Grundzüge des allgemeinen öffentlichen Rechtes sowie die Grundlagen des Zivil- und Handelsrechtes. Lehrgänge zur EDV werden durchgehend angeboten.

Das Studium soll die Absolventinnen und Absolventen darüber hinaus befähigen, sich in neue Arbeitsgebiete und in veränderte Arbeitsabläufe kurzfristig einzuarbeiten und diese mitzugestalten. Die Studierenden müssen sich daher Themengebiete auch eigenständig erarbeiten und ihr Wissen erweitern.

Damit die Studierenden den sozialen und persönlichen Anforderungen des Berufslebens in der Finanzverwaltung gewachsen sind, sind Kommunikations- und Teamfähigkeit ebenso Studieninhalte wie Konfliktmanagement und Bürgerorientierung.

 

Berufspraxis:
Während der berufspraktischen Zeit erhalten Sie einen Einblick in alle Stellen des Ausbildungsfinanzamtes, die später für die Arbeit im Finanzamt in Frage kommen.

Bevor eine Ausbildungsstation beginnt, nehmen Sie an einer einwöchigen Ausbildungsarbeitsgemeinschaft teil, die sie auf die folgende praktische Tätigkeit im Finanzamt vorbereitet.

Insgesamt absolvieren Sie vier dieser Ausbildungsarbeitsgemeinschaften im Bildungszentrum der Steuerverwaltung in Malente-Krummsee.

Die überwiegende Zeit verbringen die Anwärterinnen und Anwärter im Ausbildungsbezirk, einer Veranlagungsdienststelle. Hier werden Steuererklärungen angenommen, geprüft sowie rechtlich gewürdigt und anschließend die zu zahlende oder die zu erstattende Steuer festgesetzt.

 

Weitere Ausbildungsstationen sind:
Die Bewertungsstelle: Grundstücke und Gebäude werden durch die Bewertungsstelle erfasst und für steuerliche Zwecke nach besonderen Kriterien bewertet.

Die Erhebungsstelle: Hier werden die Eingänge der zu zahlenden Steuern und sonstigen Abgaben kontrolliert und gebucht. Zuviel gezahlte Steuern werden erstattet.
Werden Steuerschulden auch nach Mahnung nicht innerhalb einer bestimmten Frist gezahlt, wird die Erhebungsstelle tätig und versucht, die rückständigen Steuern beizutreiben.

Die Betriebsprüfungsstelle: Die Betriebsprüferin bzw. der Betriebsprüfer nimmt vor Ort Einsicht in die Aufzeichnungen und Belege. Auf diese Weise lassen sich vor allem komplizierte Sachverhalte besser klären. Es wird geprüft, ob die Buchführung mit den Angaben in der Steuererklärung übereinstimmt. Im Rahmen der Prüfung wird auch ermittelt, ob – z.B. wegen einer Verkennung der Rechtslage – gegebenenfalls zu viel Steuern gezahlt wurden, die dann erstattet werden.

Außerdem erhalten Sie Einblicke in die Aufgaben der Steuerfahndungsstelle sowie der Bußgeld- und Strafsachenstelle.

 

www.schleswig-holstein.de/finanzamt

www.fhvd-sh.de

Jetzt bewerben

Studium (Diplom) Finanzwirt/in (w/m/d)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBS.sh ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Finanzamt Itzehoe

Finanzamt Itzehoe

Mehr zum Job

Gehaltsinformation Das Grundgehalt beträgt während der Ausbildung 1.344,56 Euro und nach erfolgreich abgelegter Laufbahnprüfung 2.852,67 Euro (Besoldungsordnung A 9).
Beschäftigungsart Duales Studium
Arbeitszeit Vollzeit
Qualifikation Abitur / Fachabitur
Keywords Beamter in der Steuerverwaltung (gehobener nichttechnischer Dienst) (m/w/d), Betriebswirt für Steuern (m/w/d), Steuerberater (m/w/d), Steuerbevollmächtigter (m/w/d), Betriebswirt für Finanzen und Investment (m/w/d), Finanzbuchhalter (m/w/d), Finanzwirt (m/w/d)
Arbeitsort Fehrsstraße 5, 25524 Itzehoe

Arbeitgeber

Finanzamt Itzehoe

Kontakt für Bewerbung

Frau Kerstin Stieper
Sachgebietsleiterin des Ausbildungsbezirkes