Sozialpädagogische Fachkraft Beratung gemäß §10 a SGB VIII

Itzehoe
Gehaltsinformation: Entgelt nach S 14 TVöD-SuE

Der Kreis Steinburg vereint aufgrund seiner Lage im Südwesten Schleswig-Holsteins die Vorteile des Lebens in der Metropolregion Hamburg und des Lebens im Grünen miteinander. Umgeben von Nord-Ostsee-Kanal, Elbe und Stör ist das Kreisgebiet geprägt von der hügeligen Geest- und der saftig grünen Marschlandschaft. Zum Kreis Steinburg mit rund 130.500 Einwohner*innen gehören fünf Städte und 106 Gemeinden. Die Kreis­verwaltung mit über 600 Mitarbeiter*innen versteht sich als moderner Dienstleistungsbetrieb mit einer innovativen und zukunftsorientierten Verwaltung.

 

Beim Kreis Steinburg ist im Amt für Jugend, Familie und Sport in dem Regionalteam I in der Abteilung „Allgemeiner Sozialer Dienst“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle (50 % bzw. 19,5 Wochenstunden) als

 

Sozialpädagogische Fachkraft Beratung gemäß §10 a SGB VIII
(EG S 14 TVöD-SuE)

 

zu besetzen. Die Stelle ist nicht weiter teilbar.

 

Im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) unterstützen wir Kinder, Jugendliche und Familien. Wir helfen bei Erziehungsproblemen, in familiären Konfliktsituationen und vermitteln passende Hilfen in enger Zusammenarbeit mit den Familien. Der Allgemeine Soziale Dienst des Kreises Steinburg besteht aus 2 Regionalteams. Im Regionalteam I sind 9 sozialpädagogische Fachkräfte beschäftigt. Unterstützt wird das Regionalteam I von einer Verwaltungsmitarbeiterin und einer Mitarbeiterin in der Erstberatung. Eingehende Meldungen von Kindeswohlgefährdungen werden vom organisatorisch abgetrennten Kinderschutzteam, bestehend aus vier Mitarbeiterinnen, gemäß § 8 a SGB VIII bearbeitet.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung gem. §10 a SGB VIII, diese umfasst insbesondere

    • die Familiensituationen oder die persönliche Situation junger Menschen, Bedarfe, vorhandene Ressourcen sowie mögliche Hilfen

    • die Leistungen der Kinder, der Kinder- und Jugendhilfe einschließlich des Zugangs zum Leistungssystem

    • die Leistungen anderer Leistungsträger

    • mögliche Auswirkungen und Folgen einer Hilfe

    • Hinweise auf Leistungsanbieter und andere Hilfemöglichkeiten im Sozialraum und auf Möglichkeiten zur Leistungserbringung

    • Unterstützung bei der Antragstellung, bei der Klärung weiterer zuständiger Leistungsträger und bei der Inanspruchnahme von Leistungen

Unsere Erwartungen:

Voraussetzung für die Stelle ist

  • ein abgeschlossenes Studium als Sozialpädagog*in/-arbeiter*in (Diplom/FH oder B. A.) mit staatlicher Anerkennung oder ein abgeschlossenes Fachhochschul/Bachelor/Masterstudium mit sozialwissenschaftlicher, pädagogischer oder psychologischer Ausrichtung (Studiengänge Bildung und Erziehung im Kindesalter, Kindheitspädagogik, Frühpädagogik, Heil-/Sonderpädagogik, pädagogische Psychologie) mit gleichwertigen Fähigkeiten

  • eine gültige Fahrerlaubnis Klasse B, verbunden mit der Bereitschaft, den eigenen PKW für dienstliche Zwecke zu nutzen

  • die Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft des Jugendamtes

 

Für die Bewerbung von Vorteil sind

  • Kenntnisse im Kinder- und Jungendhilferecht sowie Grundkenntnisse des Sozialleistungssystems in Deutschland

  • Kenntnisse in der systemischen und klient*innenzentrierten Beratung 

  • Empathie, Teamgeist sowie Stresstoleranz und Flexibilität

Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung in Deutschland erforderlich. Bitte reichen Sie diesen zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen ein.

Unser Angebot:

  • eine unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst

  • bei Vorliegen der Voraussetzungen ein Entgelt nach S 14 TVöD-SuE zzgl. einer monatlichen Zulage in Höhe von 90 € brutto 

  • eine Jahressonderzahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge

  • die Möglichkeit zur Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung (LOB)

  • 30 Tage Urlaub pro Jahr zzgl. 2 Regenerationstagen

  • eigenverantwortliches Arbeiten

  • kollegiale Zusammenarbeit in einem motivierten Team

  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht (bspw. Homeoffice)

  • betriebliche Gesundheitsförderung, inkl. der Möglichkeit zur Teilnahme am Firmenfitnessprogramm (EGYM Wellpass)

Kontakt:

Der Kreis Steinburg setzt sich für Vielfalt ein. Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren kultureller, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Alter, Behinderung oder sexueller Identität, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Abteilungsleiter des Regionalteams I Herr Müller (Tel. 04821/69 398) gern zur Verfügung.

 

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail, zusammengefasst in einem PDF-Dokument, bis zum 14.04.2023 unter Angabe der Referenznummer 1092 an:

 

KREIS STEINBURG · DER LANDRAT · HAUPTAMT
Viktoriastr. 16–18 · 25524 Itzehoe · personal@steinburg.de

Jetzt bewerben

Sozialpädagogische Fachkraft Beratung gemäß §10 a SGB VIII

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBS.sh ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Kreis Steinburg

Kreis Steinburg

Mehr zum Job

Gehaltsinformation Entgelt nach S 14 TVöD-SuE
Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Teilzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie
Keywords Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m/w/d)
Arbeitsort Viktoriastr. 16-18, 25524 Itzehoe

Arbeitgeber

Kreis Steinburg

Kontakt für Bewerbung

Herr Müller