pädagogische Fachkräfte

Itzehoe
veröffentlicht

Die Kreisstadt Itzehoe (ca. 32.000 Einwohner/innen) sucht

 

pädagogische Fachkräfte für das

„Team der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“ in Itzehoe

 

Es handelt sich um 1,5 Stellen, die unbefristet und in Vollzeit oder Teilzeit (mind. 19,5 Std./wö.) zu besetzen sind. Sie sind fachlich und organisatorisch dem Kinder- und Jugendbüro Itzehoe zugeordnet

 

Für uns ist die Offene Kinder- und Jugendarbeit in den Häusern und Kindertreffs …

… positiv besetzte Familienerweiterung.

… ein absolut gewaltfreier Raum mit einem hohen Streben nach Gleichberechtigung der Beteiligten.

… ein interkultureller und emanzipatorischer Ort, in dem Vielfalt und Verschiedenheit eine Chance gegenüber dem Ideal der Einheitlich bekommt.

… Persönlichkeitsentwicklung durch beständige Beziehungsarbeit für alle daran beteiligten Personen.

… kritisch-solidarische Begleitung Heranwachsender und beteiligungsorientierte aktive Freizeitgestaltung auf Grundlage von Interessensäußerungen aller Beteiligten.

 

Die von der Selbstverwaltung der Stadt Itzehoe beschlossene Konzeption gilt als verbindlich und ist abrufbar unter www.itzehoe.de/okja

Ihre Aufgabe:

  • Partizipative und an den Interessen der jungen Menschen orientierte Offene Kinder- und Jugendarbeit auf der Grundlage des § 11 SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfegesetz

    • im Team gestalten Sie die Offene Kinder- und Jugendarbeit

    • Sie wirken an der konzeptionellen Weiterentwicklung der OKJA in Itzehoe mit

  • Durchführung des offenen Angebotes mit Möglichkeiten für situative, an den spontanen Bedürfnissen der Kinder orientierten Aktivitäten, Freiraum für Entspannung und Rückzug und für freies Spiel mit anderen

  • Durchführung eines Ferienprogramms in den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien

  • Vernetzung und Interaktion im Sozialraum (Stadtteilkonferenzen, Stadtteilentwicklung, Sozialraumanalyse)

Wir bieten Ihnen:

  • tarifliche Bezahlung je nach persönlicher Qualifikation bis Entgeltgruppe S 11b TVöD und Zulage sowie weitere tarifvertraglich geregelte Sozialleistungen (z. B. zusätzliche Altersversorgung bei der VBL, Jahressonderzahlung)

  • große Aufnahmebereitschaft für Ideen und Initiativen

  • Planung und Vernetzung im Team

  • Unterstützung und Kooperation

  • flexible Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse

  • fachbezogene Fortbildung

  • Erholungsurlaub 6 Wochen pro Kalenderjahr und Regenerationstage

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik oder Kindheitspädagogik (Diplom – FH bzw. Bachelor) oder eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher*in oder vergleichbare Qualifikation

  • Bereitschaft, an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Itzehoe aktiv mitzuwirken

  • eine Haltung, die Kinder und Jugendliche als Expert*innen in eigener Sache akzeptiert und wertschätzt und damit echte Beteiligung erst ermöglicht

  • die Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Bedingungen

  • besondere Flexibilität hinsichtlich der Arbeitsformen und Arbeitszeiten mit dem Schwerpunkt der Arbeit am Nachmittag und am Abend sowie dienstplangeregelt auch an Wochenenden

  • hohe Eigenverantwortlichkeit im Handeln

  • Kontaktfreudigkeit, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit

  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (vormals Klasse 3)

 

Darüber hinaus ist uns wichtig, dass Sie:

  • den Mut mitbringen, neue Methoden auszuprobieren und auch einmal Fehler zu machen, aus denen man lernen kann

  • Lust haben, sich einer herausfordernden Aufgabe in der Zusammenarbeit mit Schulen zu stellen

  • möglichst Erfahrungen aus der Praxis mitbringen

 

Sie sind neugierig geworden oder Sie haben noch Fragen und Informationsbedarf? Bitte informieren Sie sich sehr gerne auch über die konzeptionellen Grundlagen direkt bei Herrn Carsten Roeder, Kinder- und Jugendbüro, Tel. 04821/603-243 oder 0172-4213218, E-Mail: carsten.roeder@itzehoe.de. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

 

Das sollten Sie sonst noch wissen:

  • Wir fühlen uns unserem interkulturellen Auftrag für ein sich gut entwickelndes Miteinander verpflichtet und begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Fachkräften aller Nationalitäten.

  • Schwerbehinderte Bewerber*innen werden im Rahmen der gesetzlichen Regelungen besonders berücksichtigt.

  • Änderungen im Aufgabengebiet und Einsatzort innerhalb Itzehoes sind vorbehalten.

  • Weitere Informationen über die Stadt Itzehoe erhalten Sie im Internet unter www.itzehoe.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? So können Sie sich bei uns bewerben:

Schicken Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Ihrem gewünschten Arbeitszeitumfang und vollständigen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Prüfungszeugnisse, berufliche Zeugnisse und Tätigkeitsnachweise) bitte

 

per Mail (bitte nur ein PDF-Dokument, max. 15 MB) an bewerbungen@itzehoe.de

oder

per Post an die Stadt Itzehoe, Hauptamt/Personalabteilung, Reichenstraße 23, 25524 Itzehoe.

 

Wenn Sie sich auf dem Postweg bewerben möchten, verzichten Sie bitte auf die Verwendung von Schnellheftern oder aufwändigen Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie die Rücksendung der Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet. Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können wir leider nicht erstatten.

 

Bewerbungsschluss ist der 17.10.2022. Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 44./45. Kalenderwoche 2022 stattfinden.

 

Die Datenschutzerklärung der Stadt Itzehoe im Bewerbungskontext finden Sie auf unserer Homepage unter www.itzehoe.de/Karriere.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Teilzeit, Vollzeit
Arbeitsort Reichenstraße 23, 25524 Itzehoe

Arbeitgeber

Stadt Itzehoe

Kontakt für Bewerbung