Leitung für die Gemeinsame Prüfinstitution der Kreise und kreisfreien Städte (m/w/d) in Kiel

veröffentlicht

Die Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR), ein gemeinsames Kommunalunternehmen der schleswig-holsteinischen Kreise mit Sitz in Kiel, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung
für die Gemeinsame Prüfinstitution der Kreise und kreisfreien Städte - Besoldungsgruppe A 13 SHBesG bzw. Entgeltgruppe 12 TVöD/VKA – in Vollzeit und / oder Teilzeit.


Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 bzw. 41 Stunden.


Zu Ihren Aufgaben zählen im Wesentlichen die Leitung der Gemeinsamen Prüfinstitution mit derzeit 4,5 Vollzeitkräften unterschiedlicher Professionen.


Zu den Aufgaben der Gemeinsamen Prüfinstitution gehören:


  • Durchführung von Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen einschließlich der Wirksamkeit von Leistungsangeboten der Eingliederungshilfe in Schleswig- Holstein 
  • Die Beratung von Leistungserbringern und Kommunen über die Weiterentwicklungsmöglichkeiten auf der Grundlage der festgestellten Prüfergebnisse
  • Die Durchführung von Verfahren gem. § 129 SGB IX einschließlich der Mitwirkung bei Schiedsstellen- und Gerichtsverfahren


Wir suchen eine entscheidungsfreudige Persönlichkeit, die Interesse an Leitungsaufgaben und der konzeptionellen Weiterentwicklung der Prüfprozesse einschließlich der Verfahren gemäß § 129 SGB IX hat.


Was Sie bei uns erwartet:

Ihre Stelle ist organisatorisch direkt der Geschäftsleitung zugeordnet. Sie leiten die Prüfinstitution und tragen die Verantwortung für die Durchführung der Prüfungen und der Kürzungsverfahren gem. § 129 SGB IX. Sie überprüfen Ziele, Prozesse und Instrumente der Prüfinstitution stetig und sichern die Qualität.


Sie evaluieren regelmäßig die Arbeitsergebnisse und Prozesse und berichten den Kommunen.


Wichtiger Bestandteil Ihrer Aufgaben ist auch die Beratung von Leistungsanbietern bei der Sicherung der Qualität im Sinne eines kooperativen Qualitätsmanagements.


Sie arbeiten mit dem zuständigen Vertragsmanagement der Landkreise und kreisfreien Städte, sonstigen Trägern der Eingliederungshilfe und sonstigen Dritten, z.B. den Behörden nach dem Selbstbestimmungsstärkungsgesetz, zusammen und vertreten die Prüfinstitution nach außen, soweit dieses nicht der Geschäftsleitung oder dem Vorstand der KOSOZ AöR vorbehalten ist.

Voraussetzungen

Was wir von Ihnen erwarten:

Die bestandene Prüfung zur/zum Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) / Bachelor of Public Administration (FH) bzw. die Angestelltenprüfung II oder ein vergleichbarer Abschluss im betriebswirtschaftlichen oder pädagogischen Bereich (Bachelor) bzw. eine gleichartige Befähigung oder eine vergleichbare Ausbildung werden vorausgesetzt.


Sie verfügen über eine mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung und fundierte Kenntnisse im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung und können die einschlägigen Rechtsgrundlagen sicher anwenden und umsetzen. Im Vertragsrecht sowie in betriebswirtschaftlichen Bereichen besitzen Sie Grundkenntnisse.


Die Fahrerlaubnis der Klasse B liegt bei Ihnen vor und Sie sind bereit, Ihr Kfz. gegen angemessene Kostenerstattung einzubringen, um Außentermine wahrzunehmen; in der Anwendung des MS-Office-Pakets sind Sie sicher.


Sie sind eine überzeugende und in Wort und Schrift kommunikationsstarke Persönlichkeit mit einer ausgeprägten Fähigkeit zur Konfliktlösung im Umgang mit den unterschiedlichsten Partnern sowie einer ausgeprägten Kritikfähigkeit. Ihr Entscheidungsvermögen und Ihr Verantwortungsbewusstsein zeichnen Sie ebenso aus wie Ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit im Team.


Darüber hinaus ist Führungserfahrung wünschenswert.


Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung in einer modernen, engagierten und multiprofessionellen Verwaltung
  • ein dynamisches, interdisziplinär besetztes Team, flache Hierarchien, viel Freiraum für Eigeninitiative
  • ein sehr gutes Betriebsklima aufgebaut auf kollegialem Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung
  • eine systematische Einarbeitung in ein nicht alltägliches Aufgabengebiet
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten• eine zukunftssichere Festanstellung mit einem attraktiven Vergütungsmodell bei einer guten „Work-Life Balance“ durch eine 39 bzw. 41 Stunde /Woche bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber 
  • gleitende Arbeitszeiten und die Möglichkeit von Homeoffice• moderne Büros und neueste technische Ausstattung im Zentrum der Landeshauptstadt Kiel 
  • Verkehrsgünstige Anbindung zum Hauptbahnhof und zur Autobahn, Linienbusverkehr der Landeshauptstadt Kiel


Die KOSOZ AöR fördert die Gleichstellung ihrer Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen aller vorgenannten Fachkräfte, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag für alle Bürger*innen und gestalten Sie das vielfältige Zusammenleben in unserem Land in einer weltoffenen und zukunftsorientierten Institution.


Die KOSOZ AöR ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen bzw. zu erhalten. Wir begrüßen es daher sehr, wenn sich geeignete Frauen bewerben. Bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen vorrangig berücksichtigt. Auch Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.


Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen mit einer Wunscharbeitszeit ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.


Zur Beantwortung Ihrer Fragen steht Ihnen die Geschäftsleitung, Herr Andreas Nielsen (Tel.: 0431 530 55111), gerne zur Verfügung.


Wenn Sie sich gut vorstellen könnten, sich den Aufgaben und Anforderungen dieser Tätigkeit zu stellen, dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per Email in einer zusammenhängenden PDF-Datei, bis zum


30.09.2021

an unseren Personaldienstleister unter: bewerbermanagement@vak-sh.de

alternativ:      VAK, Team Personalservice, Stichwort: KOSOZ Leitung Prüfinstitution, Knooper Weg 71, 24116  Kiel 


Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.




Jetzt bewerben

Leitung für die Gemeinsame Prüfinstitution der Kreise und kreisfreien Städte (m/w/d)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBS.sh ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR)

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR)

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abgeschlossene Berufsausbildung / Lehrabschluss
Berufskategorie Administration und Verwaltung, Assistenz / Sonstiges
Arbeitsort Hopfenstr. 2d, 24114 Kiel

Arbeitgeber

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise - Anstalt des öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR)

Kontakt für Bewerbung

Herr Nielsen