Bachelor of Arts / Public Administration (Kreisinspektoranwärter*innen) in Kreis Steinburg

veröffentlicht

Im Süden Schleswig-Holsteins, zwischen Hamburg und der Nordseeküste, liegt der Platz für frische Ideen und eine zufriedene Zukunft: der Kreis Steinburg. Sympathisch wie seine Einwohner*innen, zukunftsorientiert wie die Industrie vor Ort und lebenswert wie die Natur. So ist Steinburg – „hier IZ Deine Zukunft“!


Sicher! Nicht langweilig! Duale Studienplätze zum 01.08.2022 in der Kreisverwaltung Steinburg!


Beim Kreis Steinburg sind zum 1. August 2022 mehrere Plätze im dualen Studiengang


Bachelor of Arts / Public Administration (Kreisinspektoranwärter*innen)

zu besetzen.


Das Studium wird in einem dreijährigen Vorbereitungsdienst im Beamtenverhältnis auf Widerruf abgeleistet.


Zu Beginn des Studiums erhalten Sie eine umfassende, zweiwöchige Einführung in der Kreisverwaltung. Sie lernen dabei unsere Standorte in der Kreisstadt Itzehoe, alle Ämter und Aufgaben sowie alle anderen Auszubildenden und Studierenden des Kreises Steinburg kennen und nehmen an Teambuilding- und Bildungsangeboten teil.


Während des darauf folgenden einjährigen Grundstudiums an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) in Altenholz (bei Kiel) werden die fachlichen Grundlagen gelegt. Im Hauptstudium (zweites und drittes Jahr) wechseln sich Theorie- und Praxisphasen in einem Vier-Monats-Rhythmus ab, sodass Sie Ihr neu erworbenes Wissen immer sofort in der Praxis erproben und fortentwickeln können.


In der theoretischen Ausbildung an der FHVD werden alle juristischen, betriebswirtschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt, die für die Arbeit in der Verwaltung wichtig sind. In den Theorietrimestern des Hauptstudiums haben Sie die Wahl zwischen mehreren Wahlpflichtmodulen, durch die Sie sich in einzelnen Rechtsgebieten spezialisieren.


In den Praxistrimestern werden Sie in drei verschiedenen Ausbildungsstationen eingesetzt, in denen je ein*e Ausbildungsbeauftragte*r sowie mehrere Praxisanleiter*innen zur Verfügung stehen, die die Ausbildung praktisch begleiten.


Das duale Studium endet bei Bestehen der Prüfungen mit der Verleihung des akademischen Grades „Bachelor of Arts/Public Administration“.

Voraussetzungen

Fachliche und persönliche Anforderungen:

Bewerber*innen müssen eine zu einem Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung (z.B. in Form einer Fachhochschulreife oder der Allgemeinen Hochschulreife) vorweisen. Zudem ist die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union gesetzlich vorgeschrieben.


Weitere Voraussetzungen sind:

  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Führungszeugnis ohne Eintragungen
  • Freude an Verwaltungs- und Organisationsaufgaben
  • Interesse an öffentlichen Aufgaben sowie rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Gestaltungswillen und Veränderungsbereitschaft
  • Spaß an neuen Herausforderungen
  • Verantwortungsbewusstsein und Engagement
  • guter mündlicher und schriftlicher Ausdruck
  • sorgfältige und kommunikative Arbeitsweise


Wir bieten Ihnen:

  • eine Vollzeitstelle (41 Std./Woche) im Beamtenverhältnis auf Widerruf im öffentlichen Dienst
  • Anwärter*innenbezüge nach dem SHBesG (der Anwärter*innengrundbetrag beträgt zzt. 1.331,22 Euro brutto monatlich)
  • einen Jahresurlaubsanspruch von 30 Tagen und jährlich zusätzlich zwei freie Tage
  • eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung bzw. ein herausforderndes Studium
  • Übernahme der Studiengebühren durch den Arbeitgeber
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ausbildungsbeauftragte in jedem Amt, die Sie während Ihrer Praxistrimester fachlich anleiten
  • während der Praxistrimester eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht
  • sehr gute Übernahmechancen nach dem Ende des Studiums und eine langfristige, berufliche Perspektive
  • betriebliche Gesundheitsförderung inkl. der Möglichkeit zur Teilnahme am Firmenfitnessprogramm (qualitrain)


Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Befähigung, Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.


Kontakt:

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 08.08.2021 unter Angabe der Referenznummer 868 per E-Mail in einer zusammenhängenden Datei im PDF-Format oder per Post an:


KREIS STEINBURG · DER LANDRAT
HAUPTAMT/PERSONALABTEILUNG
Viktoriastr. 16–18 · 25524 Itzehoe
ausbildung@steinburg.de

Aus dem Bewerbungsanschreiben sollte der Grund für Ihr Interesse an dem dualen Studium beim Kreis Steinburg hervorgehen.


Das Auswahlverfahren wird im Rahmen eines Eignungstests von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen (DGP) durchgeführt.


Aus Verwaltungs- und Kostengründen versenden wir keine Eingangsbestätigungen und senden postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens nicht zurück. Daher empfehlen wir, bei postalischen Bewerbungen auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Für nähere Auskünfte steht Ihnen die Ausbildungsleitung Frau A. Wessel (Tel. 04821/69 602) gern zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen erhalten Sie unter www.steinburg.de/ausbildung.


Mehr zum Job

Anzeigenart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Sonstiges
Vertragsart Duales Studium
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / Sonstiges
Arbeitsort -, - Kreis Steinburg

Arbeitgeber

Kreis Steinburg

Kontakt für Bewerbung

Frau Ann-Katrin Wessel
Kreis Steinburg